Neu im Laden: Turnbeutel „WALK THE LEIN“

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Laden

Walk The Lein 5

Drüben, im Laden, gibt es etwas Neues. Das hat die Welt noch nicht gesehen, sagt Nadja. Und Tatsache, ich habe so einen Turnbeutel auch noch nirgends gesehen. Was der wohl kann?

Einiges!, schreibt die Ladenbesitzerin in die Produktbeschreibung. Nun, wollen wir doch einmal sehen, was dieses Stück Stoff so besonders macht:

1.) LAUTER BAUTZ’NER ist so ziemlich das erste Label, das einen Turnbeutel auf Leinenbasis auf die Menschenrücken bringt.

2.) LAUTER BAUTZ’NER ist so ziemlich das erste Label, das einen Turnbeutel aus historischem Mangeltuch mit dem typischen roten Streifen auf die Menschenrücken bringt.

3.) Der „WALK THE LEIN“-Beutel wurde komplett in der Oberlausitz hergestellt: Stoffe und Fertigung – Neukirch; Etikett – Bretnig-Hauswalde; Kordel – Bautzen/Budyšin.

4.) In Anbetracht der neulich festgestellten Ressourcenknappheit, helfen die kurzen Vertriebswege und die Nutzung bereits veredelter Rohstoffe eben jene Ressourcen zu schonen.

5.) Jedes Exemplar, ein Unikat! Die LAUTER BAUTZ’NER-Tüte wurde mittels Stempeltechnik auf jeden Beutel per Hand aufgebracht.

6.) Beim Tragen des Beutels könnte sich leise die Melodie von „Walk the Line“ (Johnny Cash) ins Ohr legen und es sich dort gemütlich machen.

LAUTER BAUTZ’NER präsentiert mit „Walk the Lein“ ein Produkt, das nicht nur durch äußerste Strapazierfähigkeit besticht, sondern auch die Leinenwebertradition der Oberlausitz aufgreift und neu interpretiert.

Mehr Argumente kann man wohl nicht liefern, um sich dieses schöne Stück auf den Buckel zu schnallen.

In diesem Sinne: Leinen los und ab in den Laden!