Wegen Blaualgen: Kein Badespaß in der Talsperre Bautzen!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Blog-Archiv
Ausgezeichnete Bedaqualität gibt's immer dann, wenn kein Sommer ist.
Ausgezeichnete Bedaqualität gibt’s immer dann, wenn kein Sommer ist.

Das Schild, das am Ufer der Talsperren Bautzen flimmert, lässt schwitzende Badegäste auf Abkühlung hoffen. „Ausgezeichnete Badegewässerqualität“, drei Sterne, und ein schwimmendes Piktogramm verraten nur Gutes über die angestaute Spree. Doch leider, wie so oft in den heißen Sommermonaten, vermiesen massenhaft auftretende Cyanobakterien den Badespaß in der Badewanne der Bautzener Bürger.

„Die Blaualgenentwicklung hat zugenommen, so dass wir derzeit vom Baden abraten“, teilte mir das Gesundheitsamt Bautzen soeben auf Nachfrage mit. „Das heißt aber nicht, dass wir die Talsperre sperren.“ Jeder Bürger, so der Sprecher, sollte für sich persönlich entscheiden, ob er baden geht oder nicht. Bei übermäßigen Kontakt oder Verzehr der Algen, können Haut- und Schleimhautreizungen oder Durchfallerkrankungen auftreten.

Der nächste Herbst kommt bestimmt.

talsperre_bautzen

2 Gedanken zu „Wegen Blaualgen: Kein Badespaß in der Talsperre Bautzen!

  1. Wir waren im August dieses Jahres auf dem Campingplatz. Vorher sahen worden uns noch das Video an, das zeigt wie grün das Wasser ist. Haben es aber so nicht vorgefunden uns waren baden. Das Wasser war leicht grün.
    Das geht schon seit Jahren so. Warum wird da nicht mal was ordentliches dagegen getan?
    Es ist ein EU Badegewässer,habe ich gehört

  2. Der Campingplatz ist sehr sauber und ordentlich.
    Was mich stark abgeschreckt hat war das grüne Wasser und die großen toten Fische am Strand, Samstag den 24.9.2016 und 25.09.2016.
    Dort sollte doch kontrolliert werden, denn es war genau gegenüber des Spielplatzes.

Kommentare sind geschlossen.