Anschlag auf Asylbewerberheim in Bautzen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Blog-Archiv

Anschläge auf Unterkünfte von Flüchtlingen? Das gab’s zum Glück bisher nicht in Bautzen. Bis zum vergangenen Montag. Wie die Polizei soeben mitteilte, warf ein Unbekannter Steine auf das als Asylbewerberheim genutzte Haus der ehemaligen Kinderklinik.

Am späten Montagabend hat eine unbekannte Person in Bautzen Steine gegen die Fensterscheiben der ehemaligen Kinderklinik geworfen. Zeugen sahen eine dunkel gekleidete Person, die nach der Tat von der Behringstraße in Richtung Schülertor/Altstadt flüchtete. Zwei Fensterscheiben im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss des als Asylbewerberheim genutzten Gebäudes wurden beschädigt. Die Polizei stellte bei einer Absuche der Örtlichkeiten drei Mosaikpflastersteine sicher. Verletzt wurde niemand.

Das Operative Abwehrzentrum der Sächsischen Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet oder die flüchtende Person bemerkt haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz auch telefonisch unter 03581 468-100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

In dem mittlerweile leer stehenden Gebäude der ehemaligen Kinderklinik entlang der Behringstraße hat der Landkreis Bautzen eine Notunterkunft für mindestens 150 Asylsuchende (davon etwa 50 Kinder) eingerichtet. Betreiber ist das Deutsche Rote Kreuz.

[via]